Skip to main content

Am Joint Meeting der ÖGAI mit der DGfI in Hannover wurden in unserer Generalversammlung die ÖGAI Preise verliehen. Den Karl Landsteiner Preis 2022 erlangte Ci Ashley Zhu von der Medizinischen Universität Wien mit ihrer Arbeit im Journal of Hepatology.  Sehen Sie Fotos in der Fotogalerie in unserer Member Area. Wir gratulieren sehr herzlich!

Die Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie schreibt aber auch für das Jahr 2023 wieder einen Preis in Höhe von € 4000,- für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der immunologischen Grundlagenforschung aus. Der Preis wird wie jedes Jahr von Bio & Bio, Eigentümer Dr. Johann Eibl, in Andenken an die großen Verdienste von Karl Landsteiner sowie von der ÖGAI gestiftet. Der/die Einreicher*in muss Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie sein.

Für diesen Preis kann pro Wissenschafter*in eine Erstautor-Arbeit eingereicht werden (inklusive 1st Co-Autorschaft, und welche molekular- und/oder zellulär-immunologische/ immunpathologische Thematiken behandelt. Arbeiten aus der klinischen Immunologie können berücksichtigt werden, wenn sie im wesentlichen Basis-immunologische Fragen behandeln. Die Arbeiten müssen innerhalb der letzten 2 Jahre in einer anerkannten wissenschaftlichen Zeitschrift mit strengem Review-System publiziert und zur Gänze, oder zumindest zum überwiegenden Teil, an einer österreichischen Institution durchgeführt worden sein. Diese Arbeit darf weder vorher prämiert, noch gleichzeitig an anderer Stelle für einen Preis eingereicht worden sein. Wiedereinreichungen sind nicht zulässig.

Der späteste Einreichtermin ist der 30. Juni 2023.

Die Arbeit ist als ein Gesamt-pdf Dokument mit reduzierter Größe  inklusive eingescannter handschriftlich unterzeichneten Einverständniserklärungen der Ko-Autoren und kurzem CV an office@oegai.org einzusenden. Sollte ein Gutachter eine print Kopie wünschen, werden wir Sie gegebenenfalls ersuchen, uns eine per Post zuzusenden.

Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie
Sekretariat
c/o Wiener Medizinische Akademie
Alser Straße 4
1090 Wien

Über die Zuerkennung des Preises entscheidet der Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie nach einem strengen Review und Ranking durch unabhängige internationaler Expert*innen. Die Teilung des Preises ist nicht vorgesehen und die Übergabe des Preises erfolgt im Rahmen eines ÖGAI Meetings 2022.

 

Für den Vorstand:

Präsidentin der ÖGAI
Univ. Prof . Dr. Erika Jensen-Jarolim
erika.jensen-jarolim@meduniwien.ac.at

Sekretärin der ÖGAI
Assoc. Prof. PD. DDr. Eva Untersmayr-Elsenhuber
eva.untersmayr-elsenhuber@meduniwien.ac.at